Rätselguide zu "The Secret Stone Returns" - Schattenklingen

Direkt zum Seiteninhalt

Rätselguide zu "The Secret Stone Returns"

*** Update 26 ***

Hier ein ausführlicher Rätselguide zu "The Secret Stone Returns" von Tigeke:

Dieser Guide ist eine Anleitung zur Questreihe "The Secret Stone Returns", veröffentlicht am 13.05.2020. Dies eine lvl 120er Aufgabe.

Er enthält dabei, wie jeder Guide, Spoiler.

Der Guide ist dabei auf Stand des 22.05.2020 und hat daher noch einen Englischen Questnamen.

Am Ende der Quest wird es ein Ziegenreittier geben und eine Instanz wird entdeckt. Zudem ist es eine sehr interessante Geschichte.
 

Die Voraussetzungen:

Diese Questreihe ist eine Fortsetzung der Quest "Der Geheime Stein", zu der Vyzra einen Guide geschrieben hat (Rätsel - die Verlorenen Seiten). Falls ihr diese Quest noch nicht gemacht habt, müsst ihr sie wohl nachholen.

Außerdem ist es empfehlenswert, die Heulende Grube in Jarnfast abgeschlossen zu haben, da ihr das Item daraus im Verlauf der Quest braucht. Man kann die Instanz aber auch im Laufe der Reihe abschließen (mehr dazu steht an seiner Stelle).

 
Der Beginn einer langen Reise:

Die Quest startet im Erebor. Unterhalb der Treppe, die zu Thorin III führt, steht ein neuer Zwerg (Grimyr), der die neue Aufgabe anbietet. Sprecht mir ihm und erfüllt die Storyinstanz, bis ihr am Ende zum König geschickt werdet.

Dieser wird euch nun einen seltsamen Stein geben und euch aus senden Frethi den Erkunder in Moria zu suchen. Dieser befindet sich im Steinfundament am Brückensplitter (im See bei 14.1S; 97.7W). Nach dem man etwas mit ihm gesprochen hat, geht es nun darum einen ersten Hinweis zu suchen.


Hier findet Ihr Frethi

Diesen findet man in Form eines versteckten Schalters (Achtung: Dieser erscheint nur, wenn Frethi auch wirklich folgt. Man darf also nicht beritten sein) bei der Überschatteten Höhle auf der zweiten Etage. Die Rampe nach oben befindet sich dabei ganz im Südosten.

Sobald der Hebel aktiv ist, wird hinter euch eine versteckte Tür sichtbar und Frethi wird wieder mit euch sprechen wollen.


Der versteckte Schalter


Hier findet Ihr den versteckten Schalter

Nachdem ihr die Storyinstanz abgeschlossen habt, findet ihr euch in einem Raum mit 5 Podesten wieder, wobei jedes Podest die Quest gibt, den jeweils dazu passenden Stein zu sammeln.

Achtung: vergesst nicht die Steine zweimal anzuklicken: Das erste mal zur Questannahme und das zweite mal um euch die Illusion anzusehen.


Die Jagd nach dem ersten Stein:

Für den ersten Stein muss man in die Ered Mithrin zur Sturmmauer (Open World, nicht Instanz). Dort findet man einen Schalter bei 38.1N; 43.1W, der wieder eine versteckte Tür offenbart, die diesmal aber ein kleines Stück entfernt bei 38.6N; 43.8W zu finden ist.


Hier findet Ihr den versteckten Schalter


Und hier die versteckte Tür

Bei Betreten der Kammer fällt lediglich ein Stein mit weiteren Runen auf. Übersetzt steht dort in etwa "Der Erbe des Eisens hält Licht in der Dunkelheit" und auf der anderen Seite "Ashmaraban".

Unser Weg führt uns nun nach Jarnfast (Eisenberge), wo wir dieses "Ashmaraban" aufspüren können, indem wir die Questreihe um die Heulende Grube abschließen und anschließend nochmal mit Nain reden, der dieses nutzlose Item in eine tragbare Halskette verwandelt. Wenn man das alte Item schon hat, muss man nur mit Nain reden und die Grube nicht erneut abschließen.
 


Legt die Kette nun an und geht die Treppe wieder herunter in Richtung der Heulenden Grube. Bevor ihr die erste Tür öffnet, die den Weg in den langen Gang preisgeben würde, schaut ihr aber nach Rechts an die Wand und entdeckt ein paar versteckte Runen.

Achtung: Diese Runen sind wirklich nur sichtbar, wenn man die Kette ausgerüstet hat oder ein Spieler mit ausgerüsteter Kette daneben steht !

Nun geht es zurück in die Ered Mithrin, genauer gesagt zur Funkenfest (wieder Open World). Bei 38.6N; 47.7W befinden sich hinter dem kleinen Wasserfall die nächsten Runen.


hinter dem Wasserfall befindet sich die Rune

Diese Runen führen ihrerseits nun nach Thikil Gundu (diesmal die Instanz). Auch hier werden wir die Kette tragen müssen, um die Runen lesen zu können. Diese befinden sich im ersten Raum auf der gegenüberliegenden Seite an einer der Säulen bei 23.4N; 135.9W, dann beim zweiten Boss (untoter Zwerg) an der großen Geode hinter ihm (etwa bei 24.2N; 135.4W) und schließlich beim dritten Boss (Eisdrache) auf der Rückseite des Throns, bei 25.0N; 136.0W.


im ersten Raum auf der gegenüberliegenden Seite an einer der Säulen


beim zweiten Boss (untoter Zwerg) an der großen Geode hinter ihm


beim dritten Boss (Eisdrache) auf der Rückseite des Throns

Dieser letzte Hinweis schickt uns nun wieder nach Moria, genauer nach Zirakzigil. Hier werden 5 Hebel gesucht, die sich an den Zwergenköpfen des Gebiets an folgenden folgenden Orten befinden:
(14.4N; 109.0W), (14.8N; 108.7W), (15.0N; 109.0W), (15.1N; 109.5W) und (14.0N; 109.5W).

Nun kann man einen uralten Schlüssel ganz weit oben bei 13.7N; 110.0W finden. Nehmt ihn mit, geht zurück zur Kammer in der Sturmmauer, benutzt den Schlüssel und nehmt den ersten Stein an euch.

Diesen Stein könnnt ihr entweder direkt auf sein Podest im Steinfundament legen oder erstmal mitnehmen. Die Halskette braucht ihr nun auch nicht länger (zumindest nicht für dieses Event).


Die Jagd nach dem zweiten Stein:

Für den zweiten Stein muss man nach Lhingris, Mordor. Genauer gesagt in die Höhle Kam Lagurz, die man am besten durch den Eingang im Sumpf bei 64.2S; 10.7O betritt. Dort werdet ihr einen versteckten Schalter bei 15.5N; 31.8O finden (die Koordinaten sehen falsch aus, aber aus irgendwelchen Gründen hat die Höhle ein eigenes System. Die Werte stimmen). Direkt hinter euch erscheint nun eine verborgene Tür und eine weitere Kammer offenbart ihre Geheimnisse.


Ein weiterer versteckter Schalter

In dieser Kammer begrüßt euch der Abgesandte, der euch auf die Jagd nach sieben Überresten schickt. Diese Überreste haben die Namenlosen in verschiedenen Instanzen für euch. Diese sind: Der Blinde und die Herrin der Plagen in Dar Narbugud, der Verlorene in der 16. Halle, Verschlinger der Leere und Unheilbeschwörer in der Schattenbinge und schließlich der Namenlose-Doppelboss und Thaurlach selbst in der Nurz-Gashu Spalte. Nachdem ihr alle Überreste eingesammelt habt, begebt euch wieder zum Abgesandten in seiner Kammer in Lhingris.

Er wird nun ein paar Worte mit euch wechseln und euch in eine Storyinstanz schicken. Nachdem er euch auffordert "die Worte" zu sprechen, wählt ihn an und schreibt im Sagen-Chat "Shamukh Uthrokhar, Uzbadu Bazari Uznanul". Sollte das nicht direkt funktionieren schaut noch einmal, ob ihr euch nicht vertippt habt (scheinbar ist der gute Abgesandte ein Profi im Khuzdul, der keinen Akzent duldet) oder schaut in eine der Ecken und sammelt die 3 Seiten auf, die herumliegen und versucht es noch einmal.

Wenn alles geklappt hat, wird sich der Abgesandte so sehr freuen, dass er sich buchstäblich den Schlüssel aus den Rippen leiert. Entsperrt die Tür und ihr findet Stein Nummer 2. Auch diesen könnt ihr direkt in Moria abgeben oder erstmal behalten.


Die Jagd nach dem dritten Stein:

Der dritte Stein befindet sich scheinbar in den Ered Luin, genauer gesagt bei 15.7S; 102.3W in der Felsentiefengrube, gleich neben der Bergfeste in Thorins Tor. Sobald ihr in der Höhle seid, wendet euch nach links und geht ein Stück nach oben. Der versteckte Hebel sollte ganz in der Nähe sein. Die Tür, die er offenbart, ist wieder kurz vor dem Ausgang aus der Höhle.

Beim Betreten der geheimen Kammer fällt direkt auf, dass man diesmal keinen Schlüssel suchen muss, da die Tür bereits aufgebrochen ist. Dafür ist aber auch der Stein nicht an seinem Ort und es beginnt eine Schnitzeljagd durch halb Eriador. Erste Station ist der Troll, der direkt links hinter dem Ausgang aus Thorins Tor in einem kleinen, mehr oder weniger vereisten See steckt. Leider hat er den Stein nicht mehr, da ein Grimhand ihn gestohlen hat.
 

Der Stein ist weg

Die Überreste des bösen Zwerges findet ihr ganz im Nordosten der Ered Luin beim alten Wehrturm (17.8S; 90.1W). Wie schon angedeutet ist dieser aber bereits verendet und die Spur deutet auf ein paar Bilwisse. Diese sind im südlichen Emyn Uial, Evendim (bei 9.8S; 74.6W) von Gauradan überfallen worden, die den Stein ihrerseits in ihr Lager im Norden (3.3S; 69.0W) gebracht haben.


Auf der Suche nach dem Stein

Der örtliche Schamane hat nun seine Pflicht getan und den Stein an zwei Angmarim abgegeben, die allerdings bei Candiach (10.7S; 64.8W) von Waldläufern abgefangen worden sind. Auch diese wollten ihre Pflicht erfüllen und das Steinchen zu Aragorn bringen, aber - Spoiler - haben das nicht geschafft. Man findet das Pferd eines Waldläufers in den Nordhöhen auf den Feldern von Fornost bei 12.3S; 55.5W und wird darüber aufgeklärt, dass der Stein in den kleinen Teich daneben gerollt ist. Sucht ihn dort und lernt, dass Mordirith ihn nach Carn Dûm hat schaffen lassen.
 

und weiter geht die Suche

Betretet nun also die Instanz Carn Dûm und geht ins Schloss (einfach geradeaus, wenn ihr denn alle nötigen Schlüssel habt; falls nicht müsst ihr Carn Dûm wohl vollständig abschließen). Dort kämpft ihr euch ein paa Etagen nach oben und findet in einem der Wendeltreppentürme auf einer Zwischenebene eine neue Tür. Öffnet sie und findet dahinter endlich den dritten Stein.
 

der Stein ist in Carn Dûm

Wie gehabt, kann man den Stein direkt nach Moria bringen oder eben aufheben.


Die Jagd nach dem vierten Stein:

Dieser Stein ist relativ einfach zu erhalten. Begebt euch dazu in die Pfade der Toten, bestenfalls von gondorischer Seite aus, und sucht bei 45.8S; 74.1W nach dem versteckten Schalter. Der ist etwas schwieriger zu finden, weil er ganz komisch an der Rückseite eines Steins klebt, aber mit den Koordinaten sollte er auffindbar sein. Im Zweifelsfalle könnt ihr ihn auch mit der Entfernen-Taste aufspüren, wenn ihr in der Nähe seid.


Und ein weiterer versteckter Schalter

Die Tür öffnet sich wieder etwas entfernt bei 43.6S; 73.9W.

Geht hinein und entdeckt, dass schon einmal ein Schatzsucher da war, wohl aber durch einen Schwall Flammen verendet ist. Die Quest sagt euch recht deutlich, dass wohl die Runen an der Tür entfernt werden müssen. Glücklicherweise ist Marus in der Überschatteten Zuflucht in Moria ein meisterhafter Runenschmied, der weiß, was zu tun ist.

Er trägt euch auf den Meißel zu finden, mit dem die Runen im ersten Zeitalter geschnitzt worden sind und möchte auch noch ein paar andere Dinge. Der Meißel liegt offen nördlich der 21. Halle bei einer großen Zwergenstatue bei 4.7S; 106.0W.


Ein uralter Meissel zu finden in Moria er ist...
 
Die übrigen Gegenstände muss man sich übers Crafting fertigen (lassen). Der Goldschmied muss einen Polierten Zwergenglitzer (Stufe Eisenbruch) und einen Khazadkupfer-Obsidian-Runenstein (Stufe Überragend) anfertigen. Achtung: Bei dem Runenstein zählt nur die nicht-gecrittete Version !

Zudem braucht man vom Rüstungsschmied noch einen Eisenbruchmeißel des Feuers (Stufe Eisenbruch; hier ist egal ob Crit oder nicht).

Bringt alle Gegenstände nun zu Marus zurück, entfernt die Rune und schnappt euch den letzten Stein.

 
Das Ende der Reise:

Bringt nun alle 4 Steine zurück in die Ausgangskammer im Steinfundament und setzt sie auf die entsprechenden Sockel. Nun endlich kann man auch den fünften Stein einsetzten und es öffnet sich eine Storyinstanz, an dessen Ende ihr zurück zu Thorin in den Erebor geschickt werden. (Achtung: Ihr werdet sofort geportet, wenn ihr den Dialog wegdrückt).

Dieser wiederum schickt euch wieder zurück in die gerade geöffnete Kammer in Moria. Betretet sie, lest die hinterlassene Nachricht und sucht Frethi erneut auf. Wendet euch einfach einmal nach Links und geht den Gang ein kleines Stück herauf, sprecht mit ihm und geht noch etwas weiter, bis ihr die Meldung bekommt eine neue Instanz entdeckt zu haben.
 

Eine neue Instanz wartet auf Euch

Eine neue skalierbare Drei-Mann-Instanz ist nun freigeschaltet und muss für den Questabschluss beendet werden. Da man dies aber bis auf lvl 50 herunterskalieren kann, sollte dies nun kein Problem mehr darstellen.

Nach einem weiteren Gespräch mit König Thorin III habt ihr euch nun das Ross (eigentlich Ziege) des Schattenkönigs verdient.


Zieglein, Zieglein auf dem Rasen...

Liebe Grüße,
Tigeke/Nimgarthiel.

Eine Produktion der Schattenklingen; Server Belegaer.


***

Zurück zum Seiteninhalt